B-Lizenz

Die erste Stufe der Surflehrerausbildung stellt die B-Lizenz dar (vergleichbar mit der Surfinstructor-Level 1-Ausbildung der ISA). Die Ausbildung soll die Absolventen dazu befähigen, bestimmte Unterrichtseinheiten eines Surfkurses zu übernehmen.

Ein erster Schritt, um die Voraussetzungen für diese Ausbildung zu erlangen, ist ein 3-wöchiges Praktikum in einer Wellenreitschule. Hier sollen erste Erfahrungen in der Methodik und Didaktik des Wellenreitunterrichts erworben werden. Des Weiteren sind u.a. der 1.Hilfe-Schein, der Rettungsschwimmer (Silber) sowie das erreichte 17. Lebensjahr Voraussetzung zur Anmeldung.

Die Ausbildung erstreckt sich über ein 2-tägiges Theorie-Wochenende zur Vorbereitung auf den einwöchigen Praxislehrgang, der in Frankreich stattfindet. Um die Ausbildung abzuschließen, muss Im Anschluss ein 4-wöchiges Nachpraktikum an einem anerkannten Surfschul-Standort absolviert werden. Das Ziel des Nachpraktikums ist es, die erlernten Ausbildungsinhalte unter Aufsicht erfahrener Wellenreitlehrer zu festigen.

Ausbildungstermine 2017:

Das Einführungsseminar wird am 01. und 02. April 2017 stattfinden.

Folgende Praxislehrgänge werden angeboten:

05.08. – 12.08.17 | Cap de l’Homy (2 Plätze frei)

Hier anmelden

Die Anmeldefrist ist der 10.03.2017

An diesem Tag endet die Einschreibung für die Lehrgänge. Die Lehrgangsplätze werden in der Reihenfolge vergeben, in der die Ausbildungsunterlagen komplett eingereicht wurden.

Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Mindestalter: 17 Jahre
  • vdwl-Mitgliedschaft
  • schriftliche Anmeldung mit Lebenslauf und Passbild
  • Nachweis eines betreuten Praktikums in einer vdwl-anerkannten Wellenreitschule oder Äquivalenz
  • 1. Hilfe-Zertifikat (nicht älter als 2015)
  • DLRG (Rettungsschwimmabzeichen – Silber
    nicht älter als 2015)
  • ausreichende Praxiserfahrung (mind. Grünwellenstart, Bottomturn, Parallelfahrt)

 

Ausbildungskosten:
Wochenendworkshop (ohne Unterkunft) sowie einwöchiger Praxislehrgang inkl. Unterkunft: 390,– EUR


Schriftliche Belege aller Voraussetzungen müssen spätestens 14 Tage vor Beginn des Einführungsseminars vorliegen.